Adam und Eva

Wie konnte aus Adam und Eva eine Zivilisation entstehen?
von Jörg Dechert

Frage:
Wie ging es eigentlich mit der Vermehrung der Menschen?
Am Anfang gab es ja Adam und Eva und dann plötzlich sind Tausende von Leuten da! Wie geht das?


Wenn unsere Menschheit wirklich so begonnen hat, wie es die Bibel berichtet, nämlich mit einem Menschenpaar (Adam und Eva), dann ist das eine berechtigte Fage: Ist es mit "normalen biologischen Abläufen" möglich, daß aus einem Paar Menschen die Bevölkerung eines ganzen Planeten entsteht?

Der Schlüssel zu der Antwort liegt im Wort "plötzlich".
Wie "plötzlich" ist in der Bibel denn von "tausenden" von Menschen die Rede?

Es gibt für die Abschätzung der Bevölkerungsentwicklung selbst in den letzten 2000 Jahren nur wenige Fixpunkte;
 so geht man z.B. von etwa 100 bis 300 Millionen Menschen auf der Erde zur Zeit Jesu aus.

Aber einige "Eckdaten" können wir durchaus anführen, um abzuschätzen, ob die biblische Darstellung glaubwürdig ist. Alle herangezogenen Daten stammen aus dem Bericht über die Zeit zwischen Adam und Noah in 1.Mose 4+5:

Vor der Sintflut lebten die Menschen viel länger als heute; die neun Patriarchen vor Noah wurden
durchschnittlich 912 Jahre alt (der sprichwörtliche Methusalem sogar 969 Jahre).
Alle hatten nach dem erstgeborenen Sohn noch weitere "Söhne und Töchter", also gehen wir von
durchschnittlich 6 Kindern pro Familie aus, was bei einem tatsächlich so langem Leben
noch sehr zurückhaltend geschätzt sein dürfte.
Die neun Patriarchen vor Noah waren durchschnittlich 117 Jahre alt, als ihnen die ersten Kinder geboren wurden.
Wir nehmen daher an, daß eine Generation einer Zeitspanne von durchschnittlich 120 Jahren entspricht.
Wenn die Genealogie (Abstammungsfolge) von Adam bis Noah in Genesis 4 und 5 lückenlos aufgezeichnet wurde, vergehen zwischen Adam und Noah etwa 1650 Jahre.
Die Frage lautet also: Können unter diesen Randbedingungen aus einem Menschenpaar soviele Menschen werden,
daß "tausende", eher Millionen von Menschen zur Zeit der Sintflut auf der Erde leben?

An diser Stelle wird leider ein wenig Mathematik unumgänglich.
Die Bevölkerungsentwicklung zu einer beliebigen Zeit läßt sich durch folgende Formel berechnen:

P(n) = (2*C^(n-x+1))*(C^x-1) / (C-1)

Dabei ist P(n) die Bevölkerungszahl in der n-ten Generation (ausgehend von einem Menschenpaar in
der 1. Generation).
Die Zahl x bezeichnet die Zahl der gleichzeitig lebenden Generationen (d.h. bei x=3 leben Großeltern,
Eltern und Kinder gleichzeitig), und C ist die halbe Anzahl der Kinder pro Familie.

Wenn man nun die oben erwähnten Randbedingungen aus dem biblischen Bericht zugrunde legt, ergibt das:

C = 3 (es gibt 6 Kinder pro Familie)
x = 7 (durchschnittliches Lebensalter 912 Jahre,
d.h. eine Generation erlebt nach sich selber noch die nächsten 6 Generationen à 120 Jahre)
n = 14 (14 Generationen à 120 Jahre ergibt eine Zeitspanne von 1680 Jahren zwischen Adam und Noah)

Eingesetzt in obige Formel erhält man P(14)=14342346 Menschen zu Lebzeiten Noahs - über 14 Millionen!
Und bei dieser Rechnung waren die Randbedingungen noch relativ zurückhaltend gewählt.

Der biblische Bericht ist also in sich schlüssig, es tauchen nicht plötzlich Menschen aus dem Nichts auf.


Bibelstellen:
1.Mose 4+5

Spenden
Haftungsausschluß