Elisha's Request

Elisha's Request ist eine Band, die mit ihrer ambitionierten Musik sowie mit ihren fantastischen Songs und Live-Auftritten ihre Zuhörer begeistert.

„Wir haben eine Botschaft, eine Mission und den Wunsch, Gottes Stärke und Liebe überall wahrzunehmen, wo wir hingehen. Aus unserer Sicht ist unser Geschenk die Musik, die mit Leidenschaft für eine Welt zum Ausdruck gebracht wird, die auf etwas Wirkliches wartet,“ erklärt Michael Proctor, der zusammen mit seiner Frau Penny seit 25 Jahren Musik komponiert und aufnimmt.

Die beiden präsentieren einen reinen, frischen und einfachen Sound des Lobes und der Verehrung. Dank Rebekahs Keyboard- und Hannahs geschultem Violinenspiel sowie Jesses gewaltigen Schlagzeug- und Perkussions-Einsatzes, verdient Elisha's Request als Band im Bereich der christlichen Musik die Aufmerksamkeit des Publikums.

Penny steuert Michaels Gitarren-Licks und Songwriting geschmackvolle Harmonien bei. Die Musik der Band spiegelt die tiefe Verpflichtung der Musiker gegenüber der christlichen Bewegung wieder.

Randy Tongg, Pastor der „Christian Fellowship“ in Honolulu, erklärt: „Ich mag die gesamte Musik von Elisha's Request's sehr… sie klingt nach Alternativ- und Baby-Boom Rock, Folk und Ethno!“

Ihre Doppel-CD aus dem Jahr 2002 „A Double Portion“ enthält Live-Aufnahmen von Tanzmusik mit Gebeten und Erklärungen sowie Songs, die aufwendig im Studio produziert wurden.

Elisha’s Request traten national und international im Rahmen von Konzerten und Gottesdiensten auf – an der amerikanischen Westküste, in Kansas, Missouri sowie in der Mongolei und in Australien. Sie nahmen an Veranstaltungen mit international bekannten Predigern teil, darunter „Global Awakening“ (Randy Clark), „Fresh Fire“ (Todd Bentley und Charlie Robinson) und „Bethel Church, Redding CA“ (Bill Johnson).

Im Jahr 2004 spielte Elisha’s Request auf der größten christlichen Musikveranstaltung in Australien, dem dreitägigen „Australian Gospel Music Festival“ in der Gebirgsstadt von Toowoomba, Queensland, an dem mehr als 60.000 Besucher teilnahmen.

2001 arbeitete die Band mit Hargui („The Path”) zusammen, dem ersten Künstler aus der Mongolei, der in Amerika Musik aufnahm. Nach dieser Zusammenarbeit brachte Bandleader Mike Proctor eine digitale Audio Workstation in die Mongolei und schulte einige Ingenieure, um die ursprüngliche Musik dieses Landes vor Ort aufnehmen zu können.
 
 

Spenden
Haftungsausschluß